Facebook Google Maps RSS
formats

Citizenship and Spaces of Alterity in multitransitional Bulgaria – An Anthropological Research

sofia
Bild: Adel/pixelio

Die Agentur bereitete den Forschungsantrag für eine kulturanthropologische Studie Bulgariens nach dem EU-Beitritt bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit vor, insbesondere durch Recherchen zum Thema „Verbraucherschutz und NGOs in Bulgarien“.

Fertigstellung: 2012
Auftraggeber: Universität Basel, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie

formats

Messehäuser der Stadt Leipzig


Wisschenschaftliche Erfassung und Beschreibung der Messehäuser der Stadt Leipzig 1893-1963. Erarbeitung eines Leitfadens zur Erschließung technischer Baudenkmale durch Ehrenamtliche.

Fertigstellung: 2012
Auftraggeber: Sächsische Landesstelle für Museumswesen, Koordinierungsstelle für Industriekultur

formats

Kohle-Erbe-Wandel – Der Steinkohlenbergbau und sein industrielles Erbe in Zwickau-Oelsnitz

Wanderausstellung

Visualisierung Bahnhof

Themenbox Zukunft Themenbox Nachnutzung

Bilder: museeon

Die geplante Wander-Ausstellung richtet sich an ein nicht bergbauaffines, regionales Publikum in der Altersgruppe Ü20. Wir erreichen und aktivieren diese Zielgruppe durch eine moderne Ausstellungsgestaltung, durch inhaltliche Bezüge zu aktuellen Themen und ganz besonders durch verblüffende Momente und spannende Erlebnisse in der Ausstellung.

Geplante Realisierung: ab 2014
zeitläufer-Leistung: Szenografie, Realisierungsplanung
Projekt-AG: zeitläufer Leipzig  // museeon Berlin
Auftraggeber: Landkreis Zwickau, Bergbaumuseum Oelsnitz

http://bergbaumuseum-oelsnitz.de/

formats

Wasserturm Essen

Sonderausstellung

Rundblick

Innenraum

Bilder: Konrad Gutkowski

Mitten in der Diskussion ist in Essen die Frage, ob der Stadtteil Huttrop in Essen-Wasserturm umgenannt werden soll. Der Wasserturm aus den 1880er Jahren prägt dort das Bild des Viertels. Unterhalb des Wasserreservoirs befindet sich ein leer stehender Raum, der nun erstmals als Ausstellungsfläche genutzt wird. Hier wird es in einer interaktiven Ausstellung um die Geschichte des Turmes und des Stadtteils gehen.

Zeitläufer-Leistung: Beratung
Projektleitung: Konrad Gutkowski (Essen)

formats

Sanitäts- und Lazarettmuseum Seifertshain

Neue Dauerausstellung

Bilder: Marc Pelzl

Das Museum gestaltet 2013 seine Dauerausstellung vollständig neu. Die Themenräume zeigen den Weg eines Soldaten von der Verwundung auf dem Schlachtfeld, über Bergung, medizinische Versorgung bis zum Wiedereinsatz, zu Invalidität oder Tod. Die Agentur berät das Museum bei der technischen Realisierung, bei Szenografie und Installationen, Beleuchtung und besucherorientierter Darstellung.

zeitläufer-Leistung: Beratung
Auftraggeber: Soziokulturelles Zentrum KuHstall e.V. Großpösna // Preußen von Möckern 1813 e.V.
Realisierung: 2013

http://sanitaetsmuseum1813.de/

 

formats

Fahrzeugbau Stoye – Museum und Archiv

Nordfrankreich, deutsche Fernmeldesoldaten

Stoye MZ Gespann

Bilder: User:Stahlkocher / Wikimedia Commons / CC-BY-SA/GFDL, Bundesarchiv 101I-301-1952-33

Die 1925 gegründete Firma Fahrzeugbau Stoye Leipzig wurde in der DDR enteignet und dem VEB
Motorradwerk Zschopau angeschlossen. Stoye ging in den 1990er Jahren insolvent, ein großer Teil
der alten Firmengebäude blieb jedoch erhalten.
2013 bewerten die Zeitläufer systematisch die vorhandenen Archiv- und Sammlungsbestände und entwickeln ein Konzept für eine künftige Dauerausstellung.

Zeitläufer-Leistung: Konzeption der Dauerausstellung, Aufbau von Sammlung und Archiv
Auftraggeber: Landesstelle für Museumswesen in Sachsen, Koordinierungsstelle Industriekultur

http://stoyeleipzig.de/

formats

Freundschaft

Sonderausstellung - Wettbewerbsbeitrag

Kaum jemand wird heute bestreiten, Freunde zu haben. Freundschaft ist fest im Alltag und im sozialen Handeln verankert. Freundschaft erscheint nicht nur als eine selbstverständliche Spielart sozialer Beziehungen, sie ist auch ein gesellschaftlich normatives Konzept. Der soziale Imperativ lautet: Wer keine
Freunde hat, ist anormal und asozial. Anhand von Themenräumen wie Politik, Verwandtschaft und Sexualität wird die Geschichte der Freundschaft ausgelotet.

Geplante Eröffnung: 2015

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Hygienemuseum Dresden

http://dhmd.de/

formats

Neue Heimat Hohenmölsen

Online-Ausstellung


Bild: Julia Weber

Hohenmölsen in Sachsen-Anhalt ist geprägt vom Braunkohlenbergbau. Hier wohnen bis heute viele
Bergarbeiter. Einige Orte wichen dem Tagebau im Zeitzer Braunkohlenrevier und wurden nach Hohenmölsen umgesiedelt. “Neue Heimat Hohenmölsen” untersucht mit Schülern aus Hohenmölsen, wie sich diese
Umsiedlungen am Beispiel von Dobergast und Großgrimma vor und nach 1989/90 vollzogen und wie
die Umgesiedelten damit umgingen.

Zeitläufer-Leistung: Konzeption und Realisierung
Auftraggeber: Kulturstiftung Hohenmölsen
Finanzielle Förderung: Stiftung Demokratische Jugend im Kulturprogramm Zeitensprünge, Land Sachsen-Anhalt

http://neue-heimat-hohenmoelsen.de/

formats

Schichtwechsel – Der Leipziger Westen im Umbruch

Online-Ausstellung und Sonderausstellung zum 1. Tag der Industriekultur in Leipzig 2013

Bilder: Andreas W., Bernd G., Johannes Wobus

Das Projekt erschließt und bewahrt Wissen über das industriekulturelle Erbe. Dafür wurden Interviews mit
Zeitzeugen geführt, die in den 1980er und 1990er Jahren in Fabriken in Plagwitz und Lindenau gearbeitet haben. Sie erzählen vom Arbeitsalltag und Wandel in den Betrieben.
Die Online-Ausstellung zeigt Interviewausschnitte, Hintergrundtexte sowie Dokumente und Fotografien
aus den privaten Beständen der Interviewpartner. Die Sonderausstellung wurde ergänzt um Fotografien
von Johannes Wobus, der verlassene Industriestandorte im Stadtteil mit ihrem heutigen Charme einfängt.

Zeitläufer-Leistung: Konzeption und Realisierung
Besucher (online): monatlich ca. 150
Praktikum: Loreen Schiede, Matthias Artmann, Mona Feise

http://schichtwechsel.zeitlaeufer.de/

Pressematerial

formats

Tage.Bau.Land.Schaff[t]en – Brikettfabrik Witznitz 1913-2013

Sonderausstellung 17.5.-18.8.2013


Ausstellung zum 100-jährigen Jubiläum der Brikettfabrik Witznitz auf über 420 qm am historischen Industriestandort. Der Rundgang zeigt den regionalen Wandel in der Region Borna, den der Braunkohlenbergbau seit dem frühen 19. Jahrhundert bewirkte und welche Perspektiven für die Zukunft bestehen. Zeitläufer-Leistung: Projekt-Koordination und Realisierung Auftraggeber: Stadt Borna // Heimatverein Bornaer Land e. V. Ausstellungsort: Ehemalige Brikettfabrik Witznitz, Borna Fläche: 420 qm Besucher: 1.500